MENU

Europaweit sicher elektronisch einkaufen

  1. Aktuelles
  2. Pressearchiv
  3. Europaweit sicher elektronisch einkaufen

09.06.2015

Wenn Unternehmen über europäische Grenzen hinweg einkaufen, war bislang jede Menge Papierkram erforderlich. Schließt zum Beispiel ein deutsches Unternehmen mit seinem italienischen Zulieferer einen Kaufvertrag für Ersatzteile einer Anlage, ist eine im deutschen und italienischen Rechtssystem gültige schriftliche Vereinbarung notwendig, und manchmal muss auch noch eine Behörde für die Erteilung einer Liefergenehmigung involviert werden. Dieses komplizierte Papier-Prozedere hat bald ein Ende, künftig können solche Geschäftsprozesse rechtsverbindlich vollelektronisch abgewickelt werden.

Die neue EU-Verordnung 910/2014 über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt (elDAS) regelt ab 2016 mit elektronischen Signaturen und Siegeln den Rahmen für verbindliche Vertragsabschlüsse – egal ob es sich bei den Vertragspartnern um Staaten, Firmen oder Verbraucher handelt. Sie soll grenzübergreifende digitale Transaktionen wie Vertragsabschlüsse und Einkäufe im Internet erleichtern.

„Vertragsverhandlungen werden mit Hilfe von sogenannten Zustelldiensten, wie wir sie in ähnlicher Form bereits mit dem De-Mail-Verfahren in Deutschland kennen, über vertrauenswürdige Kommunikationskanäle möglich sein. Nutzer können ihre Dokumente elektronisch archivieren. Und das alles rechtsverbindlich und ohne die Unterlagen auch nur einmal ausdrucken zu müssen“, erklärt Clemens Wanko (Produktmanager eID und Trust Services bei TÜViT).

Bis zum 1. Juli 2016 wird die Neuregelung das bislang geltende Signaturrecht aller EU-Mitgliedsstaaten grundlegend verändern. Anbieter von Vertrauensdiensten (elektronische Dienste zur Erstellung, Überprüfung und Bewahrung von elektronischen Signaturen, Siegeln oder Zeitstempeln) sollten schon jetzt beginnen, sich und ihre Produkte für die sichere, vertrauliche und nachweisbare Kommunikation im Internet für die europaweite Nutzung vorzubereiten, riet Wanko im Rahmen des CA-Day 2015.

Bei der Veranstaltung diskutierten Vertreter der Europäischen Kommission, der Europäischen Agentur für Netz- und Informationssicherheit (ENISA) und Betreiber sowie Nutzer von internationalen Vertrauensdiensten auf Einladung von TÜViT in Berlin Chancen und Herausforderung der neuen EU-Verordnung. „elDAS kann zum Meilenstein für die Kompatibilität von elektronischen Signaturen und Identitäten werden und damit ein erfolgreiches Modell, das in Zukunft auch weltweit zum Einsatz kommen könnte“, sagte Wanko.

Über TÜViT

Die TÜV Informationstechnik GmbH (TÜViT) mit Sitz in Essen ist ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP, die mit über 10.000 Mitarbeitern und Geschäftsaktivitäten in weltweit 70 Ländern einer der größten technischen Dienstleister ist. Zu den Kunden der TÜViT gehören über 50 Prozent der DAX30-Unternehmen sowie zahlreiche internationale Firmen. TÜViT ist einer der führenden Prüfdienstleister für IT-Sicherheit.

Das Unternehmensportfolio deckt unter anderem Themen wie Cyber Security, Evaluierung von Software und Hardware, Industrie 4.0, Datenschutz, ISMS, Smart Energy, Mobile Security sowie eID und Vertrauensdienste ab. Darüber hinaus prüft und zertifiziert TÜViT Rechenzentren hinsichtlich ihrer physischen Sicherheit und Hochverfügbarkeit.

Liliana Preuß

Director Produkt Marketing

+49 201 8999-589
Fax: +49 201 8999-888

l.preuss@tuvit.de