MENU

TÜViT als IT-Sicherheitsprüfstelle in den Niederlanden lizenziert

04.03.2021 | Essen: Seit wenigen Tagen ist es amtlich: TÜViT ist lizenziert für Prüfungen nach dem Niederländischen Common Criteria Schema (NSCIB). Neben Deutschland, Japan, Singapur und Katar sind die Niederlande das nunmehr fünfte Landesschema, nach dem der IT-Sicherheitsdienstleister aus Essen Hochsicherheitskomponenten prüfen darf.

Die Niederlande zählen schon seit vielen Jahren zu den "Certificate Authorizing Nations" gemäß dem Common Criteria Recognition Arrangement (CCRA). Als internationale Vereinbarung sorgt das Abkommen für eine gegenseitige Anerkennung von CC-Zertifikaten in heute 31 Ländern rund um den Globus.

Die Common Criteria (CC), in Branchenkreisen auch unter der ISO/IEC 15408 bekannt, sind ein Technik-Standard zur Evaluierung und Zertifizierung von IT-Sicherheitsprodukten. Als De-facto-Standard für Produktzertifizierungen sind die Common Criteria gleichermaßen von Regierungsstellen wie von der Industrie anerkannt.

„Mit unserer CC-Lizenzierung in den Niederlanden erweitern wir erneut den Aktionsradius unserer Prüfstelle für IT-Sicherheit (ITSEF) und stellen uns insbesondere im EU SOGIS-Raum noch breiter auf“, unterstreicht Hans-Werner Blißenbach, Prüfstellenleiter für IT-Sicherheit bei der TÜV Informationstechnik GmbH. Kunden aus allen Teilen der Welt, die auf die Leistungsstärke von TÜViT als Prüfstelle setzten, dürfen mit diesem Schritt auf noch mehr Optionsvielfalt im Prüf- und Zertifizierungsprozess zählen. Im Fokus steht auch hier die Evaluierung von Hardware, Software und Embedded Systems – und das in allen Prüftiefen.

Prüfungen durch die Prüfstelle für IT-Sicherheit der TÜViT im Niederländischen Common Criteria Schema sind ab sofort möglich.

Fachlicher Ansprechpartner

Axel Lange

Leiter Marketing & Sales

+49 201 8999-499
Fax : +49 201 8999-888

a.lange@tuvit.de

Diese Seite weiterempfehlen: