MENU

Geschäftsführung

Dirk Kretzschmar Dirk Kretzschmar Dirk Kretzschmar Dirk Kretzschmar

Dirk Kretzschmar - Geschäftsführer TÜV Informationstechnik GmbH und Mitglied der Konzerngeschäftsleitung TÜV NORD GROUP

Dirk Kretzschmar ist Diplom-Ingenieur für Informationstechnik und seit mehr als 15 Jahren IT Security Experte. Nach dem Studium arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Planung, Dimensionierung, sowie Routing und Adressierung von Datennetzen bei der Telekom. Nach seinem Wechsel zur Siemens AG war er in verschiedenen Managementpositionen im Projektmanagement, Produktmanagement, Marketing und Business Development. Von 1999 an leitete Kretzschmar die internationale Vertriebsorganisation für Plattformen und Applikationen im Mobilfunk.

Mit dem Wechsel 2006 zu EADS leitete er als Head of Programs and Customer Care den Organisations- und Projektaufbau sowie die Prozessgestaltung für den Aufbau des deutschen digitalen Polizeifunknetzes BOSNET und war zusätzlich für das operative Geschäft, die Entwicklung und den Service der Firma verantwortlich.

2009 trat er in die Tochtergesellschaft Rohde & Schwarz PMR als COO ein und verantwortete das weltweite operative Geschäft bis zum Geschäftsübergang an die Firma Hytera. Im Juli 2011 wurde Kretzschmar Mitglied der Geschäftsleitung, Leiter des Vertriebes und Leiter der Entwicklung Kryptosysteme bei Rohde & Schwarz SIT in Berlin.

Am 1. Juni 2015 übernahm Dirk Kretzschmar die Geschäftsführung der TÜV Informationstechnik. Mit der Umorganisation der Führungsstruktur wurde Kretzschmar Mitglied der TÜV NORD Konzerngeschäftsleitung und verantwortet den Geschäftsbereich IT. Im Januar 2018 gründete er die neue Gesellschaft TÜV NORD IT Secure Communications mit Sitz in Berlin, in welcher die IT Security Beratung für Betrieb und Planung von Telekommunikations- und IT Netzen gebündelt wird.

Burkhard Mende - Geschäftsführer TÜV NORD IT Secure Communications GmbH & Co. KG

Burkhard Mende ist Diplom-Ingenieur mit 25 Jahren Berufserfahrung, davon mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsindustrie und beim Aufbau von Mobilfunknetzen im kommerziellen und behördlichen Umfeld. Seit Dezember 2021 ist er als Geschäftsführer der TÜV NORD IT Secure Communications tätig.

Nach seinem Studium der Elektrotechnik startete Mende seinen beruflichen Werdegang 1997 als Innovationsingenieur bei der Siemens AG Semiconductors. Die Entwicklung und Einführung neuer Verfahren zur Konfektionierung optischer Steckverbinder gehörten dabei genauso zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten wie die Mitarbeit bei der Standardisierung in der Telecommunication Industry Association (TIA).

Mit der Jahrtausendwende stand für Mende ein beruflicher Wechsel in die mobile Telekommunikation an: 2000 übernahm er für die Siemens AG Communications die Projektleitung von Integrationstests kundenspezifischer Anpassungen im Bereich Mobile Core. Bereits im Jahr darauf stieg er zum Gesamtprojektleiter Systemintegration auf, in dessen Position er für die Systemintegration und die Typabnahme neuer Infrastrukturprodukte aus den Bereichen Mobile Core, Radio Access und Networkmanagement im Key Account Vodafone D2 verantwortlich war.

2006 übernahm Mende eine Führungsaufgabe im Vertrieb als Gruppenleiter Solution Sales für den Key Account Vodafone D2, die im Zusammenhang mit dem Merger der Netzwerksparten von Nokia und Siemens auf den Bereich Application Experts West-Süd-Europa in der Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG ausgeweitet wurde. Mende leitete ein Team von Pre-Sales-Experten für Mobile und Rich Communication, Multimedia und Entertainment.

Der Aufbau des BOS-Digitalfunknetzes der Bundesrepublik Deutschland führte Mende 2008 zur EADS. Hier stellte er sich der Herausforderung, den Zentralen Technischen Betrieb aufzubauen – zunächst als Abteilungsleiter Service Management und im weiteren Verlauf als Leiter des Zentralen Technischen Betriebes. Auch im Zuge seiner nächsten Station als Leiter Programm BOSNET bei der Cassidian Communications GmbH (als Folgegesellschaft der EADS Defense and Security) beschäftigte er sich mit der Weiterentwicklung und dem Ausbau des Digitalfunks für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Als Fachbereichsleiter Produktmanagement für die Toll Collect GmbH widmete sich der Diplom-Ingenieur ab 2012 der innovativen Weiterentwicklung der IT-Services und Systeme des Mautsystems Deutschland. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeiten lagen die Ausweitung der Maut auf alle Bundesstraßen und die dafür erforderliche Konzeption der Systeme und Verfahren.

2021 übernahm Mende die Geschäftsführung der Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft mbH, der Mobilfunkfördergesellschaft der Bundesrepublik Deutschland, die sich einer lückenlosen Mobilfunkversorgung mit dem 4G-Standard in Deutschland verschrieben hat.

Friedo Schäfer - Geschäftsführer TÜV NORD IT Secure Communications GmbH & Co. KG

Friedo Schäfer ist ausgebildeter Diplom-Wirtschaftsingenieur und seit über 20 Jahren für die TÜV NORD GROUP (bzw. seinerzeit den RWTÜV) tätig. In dieser Zeit bekleidete er unterschiedliche Führungspositionen und ist seit Oktober 2020 Geschäftsführer der TÜV NORD IT Secure Communications GmbH & Co. KG.

Friedo Schäfers beruflicher Werdegang startete 1986 bei der Daimler-Benz AG. In dieser war er zunächst für ein Jahr Teil der Nachwuchsgruppe, bevor er seine Tätigkeit als Werkscontroller aufnahm. 1991 wechselte er zur Mercedes-Benz AG und legte seinen Fokus als Auslandscontroller auf die internationale Ausrichtung und Tätigkeit des Unternehmens. Knapp 2 Jahre später kehrte er zur Daimler-Benz AG zurück und unterstützte als Referent die Konzernplanung.

Seine 10-jährige Berufserfahrung im Automobilsektor führte Friedo Schäfer 1999 schließlich zur RWTÜV Fahrzeug GmbH, in die er als kaufmännischer Geschäftsführer eintrat. Im Rahmen der Fusion von TÜV NORD und RWTÜV wechselte er 2005 zur TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG und übernahm dort die Stelle als Leiter Controlling. 2006 rückte das internationale Geschäft erneut in den Fokus und er wurde Vice President der TÜV NORD International GmbH & Co. KG. In diesem Kontext erfolgte unter anderem die Entsendung nach Seoul, um für einen Übergangszeitraum von sechs Monaten die Geschäftsführung der Gesellschaften TÜV NORD Korea und INCOK zu übernehmen. Zuletzt war Schäfer bei der TÜV NORD AG als Bereichsleiter für Risikomanagement tätig.