Externer Datenschutzbeauftragter (DSB) nach DSGVO

Unverbindliches Angebot anfordern
Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Kontaktieren Sie uns!

Datenschutz ist Vertrauenssache – Vertrauen Sie den externen Datenschutzbeauftragten von TÜVIT

Legen Sie Ihren betrieblichen Datenschutz in die Hände unserer Expert:innen: Wir stellen Ihnen externe, zertifizierte Datenschutzbeauftragte zur Seite, die Sie bei einer nachhaltigen und DSGVO-konformen Datenschutzorganisation in Ihrem Unternehmen unterstützen. 

Unsere Datenschutzexpert:innen helfen Ihnen in allen Fragen des betrieblichen Datenschutzes, stehen Ihnen beratend zur Seite und überwachen die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften. 
  

  Für jede Unternehmensgröße die passende Lösung

Ob KMU oder Konzern: Wir bieten für jede Art von Unternehmen die passende Betreuung durch einen externen Datenschutzbeauftragten. 
 

  Immer ein offenes (Datenschutz-)Ohr

Datenschutz kennt keinen Urlaub. Deshalb stehen unsere Expert:innen Ihnen das ganze Jahr über unterstützend zur Seite.
 

  Datenschutz & IT-Kompetenz aus einer Hand

Unsere Expert:innen kennen sich nicht nur in Sachen Datenschutz aus, sondern auch in allen IT-Sicherheitsfragen.
 

Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter (eDSB)? Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter (eDSB)? Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter (eDSB)? Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter (eDSB)?

Was ist ein externer Datenschutzbeauftragter?

Ein externer Datenschutzbeauftragter (kurz: eDSB) ist ein externer Dienstleister, der sich um den betrieblichen Datenschutz eines Unternehmens kümmert. Er überwacht die Einhaltung der datenschutz­rechtlichen Vorschriften, berät die Geschäftsführung in Datenschutzfragen oder schult Mitarbeitende im Hinblick auf Datenschutzthemen.

Im Gegensatz zum internen Datenschutzbauftragten ist er dabei kein Mitarbeiter des Unternehmens.

Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Interessenskonflikte Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Interessenskonflikte Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Interessenskonflikte Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Interessenskonflikte

Keine Interessenskonflikte
Entscheidungen & Bewertungen von Sachverhalten sind durch die Unabhängigkeit unserer Expert:innen geprägt.

 

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Transparente & planbare Kosten Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Transparente & planbare Kosten Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Transparente & planbare Kosten Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Transparente & planbare Kosten

Transparente & planbare Kosten
Wir bieten Ihnen eine transparente Kostenstruktur sowie vertraglich festgelegte Preise und Laufzeiten. 

 

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Langjährige Datenschutz-Expertise Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Langjährige Datenschutz-Expertise Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Langjährige Datenschutz-Expertise Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Langjährige Datenschutz-Expertise

Jahrelange, branchenunabhängige Datenschutzexpertise
Unsere Expert:innen verfügen über weitreichendes Fach­wissen in verschiedenen Branchen & bilden sich stetig fort. 

 

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): IT-Kompetenz für technische Umsetzung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): IT-Kompetenz für technische Umsetzung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): IT-Kompetenz für technische Umsetzung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): IT-Kompetenz für technische Umsetzung

IT-Kompetenz für technische Umsetzung
Neben Datenschutz-Expertise bringen unsere eDSBs auch die nötige IT-Kompetenz zur technischen Umsetzung mit.

 

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Sicherstellung einer Vertretung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Sicherstellung einer Vertretung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Sicherstellung einer Vertretung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Sicherstellung einer Vertretung

Sicherstellung einer Vertretung
Sollte Ihr gewöhnliche:r Ansprechpartner:in einmal ausfallen, sorgen wir für eine Vertretung.

 

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Vertrauensgewinn am Markt Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Vertrauensgewinn am Markt Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Vertrauensgewinn am Markt Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Vertrauensgewinn am Markt

Vertrauensgewinn am Markt
Durch einen eDSB zeigen Sie nach außen, dass Sie Ihren Datenschutz in fachkundige, unabhängige Hände legen. 

 

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Schulungserfahrung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Schulungserfahrung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Schulungserfahrung Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Schulungserfahrung

Geballte Schulungserfahrung
Mit umfassender Schulungserfahrung sensibilisieren unsere Expert:innen Ihre Mitarbeitenden für Datenschutz-Themen.

Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Kosten für Fort- & Weiterbildungen Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Kosten für Fort- & Weiterbildungen Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Kosten für Fort- & Weiterbildungen Vorteile externer Datenschutzbeauftragter (eDSB): Keine Kosten für Fort- & Weiterbildungen

Keine Kosten für Fort- & Weiterbildungen
Ihre Mitarbeitenden können sich auf ihre Aufgaben konzentrieren. Kein Schulungsaufwand, kein Arbeitsausfall.

Aufgaben des externen Datenschutzbeauftragten

Unsere externen Datenschutzbeauftragten

  • helfen Ihnen bei allen Fragen des betrieblichen Datenschutzes,
  • schulen und sensibilisieren Ihre Mitarbeitenden für Datenschutzthemen und
  • überwachen die technische und organisatorische Umsetzung des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen. 
     

Kosten eines externen Datenschutzbeauftragten

Unsere Dienstleistung über die Zurverfügungstellung eines externen Datenschutzbeauftragten geht auf jede Art von Unternehmen ein.

Hierzu haben wir aus Best-Practise Erfahrungen Dienstleistungspakete geschnürt, die jedem Unternehmen gerecht werden. Die entsprechenden Pakete und Preise können Sie hier einsehen. 

Unsere Leistungspakete im Überblick:

  

  


Empfohlene Unternehmensgröße


Inkl. Dienstleistungs- aufwand (h/Monat)
 

Inkl. Standorte/ jur. Personen


Datenschutzschulungen


Datenschutz-News-letter (kostenfrei)

Minimal



Klein




1





ab 330,- € / Monat

Small



Klein




1



1



ab 490,- € / Monat

Regular


Klein- bis Mittelständig




1



2
 


ab 690,- € / Monat

Advanced



Mittelständig




1



2
 


ab 890,- € / Monat

Premium


Mittelständig
bis Groß


ab 5 



2



2
 


ab 1.090,- € / Monat

Für jede Unternehmensgröße & -situation die passende Datenschutzlösung.

  

  

Externer Datenschutzbeauftragter: So läuft die Beauftragung ab

Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 1. Vertrag mit TÜVIT Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 1. Vertrag mit TÜVIT Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 1. Vertrag mit TÜVIT Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 1. Vertrag mit TÜVIT

1.

Vertrag

Haben Sie sich für unser Angebot entschieden, schließen wir mit Ihnen einen Vertrag, der sich an den individuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens orientiert. 

Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 2. Erstanalyse durch TÜVIT Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 2. Erstanalyse durch TÜVIT Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 2. Erstanalyse durch TÜVIT Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 2. Erstanalyse durch TÜVIT

2.

Erstanalyse

Unsere Expert:innen prüfen bestehende Doku­mente, analysieren alle datenschutzrelevanten Prozesse und identifizieren Schwachstellen oder Risikopotenziale. 

Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 3. Umsetzung der Maßnahmen Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 3. Umsetzung der Maßnahmen Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 3. Umsetzung der Maßnahmen Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 3. Umsetzung der Maßnahmen

3. 

Umsetzung der Maßnahmen

Im Anschluss an die Erstanalyse erarbeiten unsere Expert:innen Handlungsempfehlungen und unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 4. Laufende Betreuung Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 4. Laufende Betreuung Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 4. Laufende Betreuung Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 4. Laufende Betreuung

4.

Laufende Betreuung

Wir stehen Ihnen jederzeit für alle Fragen rund um Ihren betrieblichen Datenschutz zur Seite und begleiten Sie bei der Umsetzung und kontinuierlichen Verbesserung.

Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 5. Jährliches Überwachungsaudit Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 5. Jährliches Überwachungsaudit Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 5. Jährliches Überwachungsaudit Ablauf der Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten (eDSB): 5. Jährliches Überwachungsaudit

5.

Jährliches Überwachungsaudit

Einmal im Jahr findet ein Audit statt, um den Stand des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen zu prüfen, zu überwachen und mögliche Datenschutz-GAPs aufzuzeigen.

Gegenüberstellung: Interner vs. externer Datenschutzbeauftragter

Interner Datenschutzbeauftragter



Expertise: 

- Erwerb der notwendigen Qualifikation durch zeit- & kostenintensive Schulungen

Kosten

- Neben regulärer Vergütung auch zusätzliche Kosten (Ausfallzeiten, Weiterbildung, Fachliteratur)
 

Betriebliche Einarbeitung

 Betriebsabläufe sind bereits bekannt

 

Stellung: 

- Meist geringere Akzeptanz im Unternehmen


Kündigungsschutz:

- Interner Datenschutzbeauftragter genießt besonderen Kündigungsschutz

Externer Datenschutzbeauftragter



Expertise

Fachexperte für Datenschutz mit notwendigen Qualifikationen

 

Kosten

Transparente und planbare Kosten durch vertraglich festgelegte Vergütung
 

Betriebliche Einarbeitung

- Einarbeitung in betriebliche Prozesse und Abläufe notwendig (Unsere Expert:innen können sich aufgrund vielfältiger Branchenerfahrungen schnell in die Prozesse unterschiedlichster Unternehmensbranchen einarbeiten)

Stellung: 

Neutrale Position im Unternehmen


Kündigungsschutz: 

Vertrag kann fristgerecht beendet werden

FAQ – Häufige Fragen im Überblick

  

Was sind die Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten?
  • Umfassende Qualifikation: Ein externer Datenschutzbeauftragter verfügt über umfangreiches Fachwissen im Hinblick auf die Themen Datenschutzrecht und Datenschutzpraxis. Zudem hat er stets die aktuellen rechtlichen Entwicklungen im Blick und bildet sich stetig weiter. Die Expert:innen von TÜViT sind TÜV-geprüfte Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditor:innen. 
  • Weitreichende Erfahrung: Ein externer Datenschutzbeauftragter hat in der Regel bereits viele Datenschutzprojekte durchgeführt und kann daher auf Erfahrungen im Hinblick auf Best-Practice-Beispiele sowie ein umfangreiches Umsetzungswissen zurückgreifen.
  • Transparente & planbare Kosten: Die Preise für einen externen Datenschutzbeauftragten sind vertraglich geregelt, sodass Unternehmen nicht mit weiteren Kosten, wie sie beispielsweise für die Ausbildung interner Mitarbeiter anfallen würden, rechnen müssen.
  • Neutrale Position im Unternehmen: In der Praxis haben interne Datenschutzbeauftragte im Unternehmen häufig einen schlechteren Stand. So kommt es vor, dass Kolleg:innen nur langsam oder gar nicht auf Anfragen reagieren. Ein externer Datenschutzbeauftragter nimmt dagegen zumeist eine neutrale Position im Unternehmen ein.
  • Verfügbarkeit: Durch die Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten steht Unternehmen jederzeit ein:e Expert:in zur Verfügung – unabhängig von Krankheitstagen, Urlauben oder betrieblichen Verpflichtungen.
  • Haftung: Da ein externer Datenschutzbeauftragter in keinem Arbeitsverhältnis zum Unternehmen steht, findet die beschränkte Arbeitsnehmerhaftung im Schadensfall keine Anwendung. Die Haftung durch den eDSB im Rahmen der vereinbarten Summe beginnt bereits bei leichter Fahrlässigkeit. Damit bietet ein externer Datenschutzbeauftragter in Bezug auf den Aspekt der Haftung mehr Sicherheit.
Welche konkreten Leistungen bietet TÜVIT an?
  • Beratung und Überwachung des ordnungsgemäßen Umgangs mit personenbezogenen Daten
  • Prüfung bestehender Maßnahmen für den Datenschutz und Empfehlung deren praxisnahe Verbesserungsmöglichkeiten
  • Sensibilisierung der Beschäftigten im Umgang mit personenbezogenen Daten
  • Beratung des Managements in Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit
  • Beratung betriebsverfassungsrechtlicher Organe, sofern unternehmensintern instituiert
  • Hilfestellung bei der Erstellung von Betriebsvereinbarungen und/oder Unternehmensanweisungen zum Datenschutz
  • Unternehmensspezifische Beratung zur Umsetzung der DSGVO
  • Unterstützung beim Thema eLearning zur Mitarbeiter-Sensibilisierung i.S.v. Art 39 Abs. 1 lit. b DSGVO
  • Durchführung von Audits zur Analyse der Daten­schutzorganisation
  • Beratung zur Anpassung von datenschutzrelevan­ten Dokumenten und Verträgen
  • Beratung (auf Anfrage) im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Über­wachung ihrer Durchführung gemäß Art. 35 DSGVO
  • Datenschutzrechtliche Beurteilung von neuen Projekten
  • Beratung bei Verträgen mit Kunden und externen Dienstleistern
  • Beratung bezüglich der Implementierung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen
  • Beratung zur datenschutzkonformen Dokumentation, Archivierung sowie Löschung
  • Beratung bezüglich der Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland
  • Unterstützung bei der Bewertung von Datenpannen und der Sicherstellung damit verbundener Meldepflichten
Ab wann ist ein externer Datenschutzbeauftragter Pflicht?

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) geben vor, ab wann ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter zu benennen ist.

Dies ist der Fall, wenn

  • mindestens 20 Personen regelmäßig in die automatisierte Verarbeitung von personenbezogenen Daten involviert sind
  • es sich um Behörden oder öffentliche Stellen handelt
  • die Kerntätigkeit des Unternehmens in Verarbeitungsvorgängen besteht, die eine umfassende regelmäßige und systematische Beobachtung von Personen notwendig machen
  • die Kerntätigkeit des Unternehmens in der Verarbeitung besonderer Kategorien von Daten (Artikel 9 und 10 DSGVO) besteht, beispielsweise Daten zur Gesundheit, sexuellen Orientierung oder zu strafrechtlichen Verurteilungen und Straftaten
  • Unternehmen personenbezogene Daten geschäftsmäßig übermitteln oder zur geschäftsmäßigen Markt- oder Meinungsforschung verarbeiten
  • Verarbeitungen erfolgen, die einer Datenschutzfolgeabschätzung unterliegen

  

Was sind die Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten?
  • Unterrichtung & Beratung von Unternehmen: Ein externer Datenschutzbeauftragter zeigt Unternehmen die bestehenden datenschutzrechtlichen Pflichten auf und unterstützt diese durch Beratung im Hinblick auf konkrete Maßnahmen bei der Lösung konkreter Datenschutzprobleme.
  • Überwachung der Einhaltung von datenschutzrechtlichen Vorgaben: Der externe Datenschutzbeauftragte ist unter anderem dafür zuständig, die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu überwachen. Darunter fallen beispielsweise die Zuweisung von Zuständigkeiten oder die Sensibilisierung von Mitarbeitenden, die an Verarbeitungsvorgängen beteiligt sind.
  • Ansprechpartner in Datenschutzfragen: Geht es um datenschutzrechtliche Fragestellungen ist der externe Datenschutzbeauftragte primärer Ansprechpartner. Das gilt sowohl für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Betriebsrat als auch für externe Fragen durch Kunden oder Lieferanten.
  • Schulung der Mitarbeitenden: Ein weiteres Tätigkeitsfeld des externen Datenschutzbeauftragten ist die Unterrichtung und Beratung von Mitarbeitenden. Hierunter fällt die Sensibilisierung der Beschäftigten im Umgang mit personenbezogenen Daten.
  • Datenschutz-Folgenabschätzung (auf Anfrage): Setzt ein Unternehmen bestimmte Datenverarbeitungen ein, die ein Risiko für die Rechte und Freiheiten von Personen darstellen könnten, ist eine Datenschutzfolgeabschätzung durchzuführen. Die ordnungsgemäße Durchführung dieser wird durch den externen Datenschutzbeauftragten überwacht. Zudem ist er auch beratend tätig.
Wie wird ein externer Datenschutzbeauftragter bestellt?

Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten muss zwingend schriftlich erfolgen. Dabei gilt, dass die Bestellungsurkunde von beiden Parteien unterschrieben werden und die Bestellung in einer eigenen Vereinbarung, das heißt außerhalb eines bestehenden Vertrages, erfolgen muss.

Eine Auswahl unserer Referenzen

Warum wir ein starker Partner für Sie sind

Unabhängigkeit

Unsere Mitarbeitenden unterliegen keinen Zielkonflikten, da sie keinen Produktanbietern, Systemintegratoren, Aktionären, Interessensgruppen oder Regierungsstellen verpflichtet sind.

Expertise

Mit uns haben Sie ein interdisziplinäres Team mit über 15 Jahren Erfahrung und Expertise auf dem Gebiet des Datenschutzes an Ihrer Seite.

Internationales Expertennetzwerk

Rund um den Globus: Wir beraten und unterstützen Sie sowohl national als auch international. Unser globales Expertennetzwerk steht Ihnen in allen IT-Sicherheitsfragen mit Rat & Tat zur Seite.

Branchenerfahrung

Durch jahrelange Erfahrung in den unterschiedlichsten Branchen können wir Unternehmen verschiedenster Industriezweige bedienen.

Auf Sie zugeschnitten

Wir setzen auf individuelle Leistungen – und Lösungen –, die optimal zu Ihrer derzeitigen Unternehmenssituation und Ihren gesetzten Zielen passen.

 

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne!

  

Alexander Padberg

Sales Manager

+49 201 8999-614
a.padberg@tuvit.de

Gerald Krebs

Global Account Manager

+49 201 8999-411
g.krebs@tuvit.de